Drucken

Die Deutsch-Ukrainische Rhein-Neckar-Gesellschaft wurde 1992 von Herrn Dr.  Ernst Lüdemann (Philologe, Osteuropahistoriker) aufbauend auf der Tschernobyl-Initiativgruppe gegründet. Von Anfang an bestand die Aufgabe der Gruppe darin, den Opfern des Unfalls in Tschernobyl humanitäre Hilfe zu leisten.

In der Vergangenheit organisierte der Verein in den 90ziger Jahren Sommeraufenthalte von Kindern und Jugendlichen aus der Tschernobyl-Region und Kiew, hier in der Region, sammelt Sachspenden für die Opfer der Tschernobyl-Katastrophe in der Ukraine, organisierte Transporte von materieller Hilfe und unterstützte humanitäre Projekte.

Aktivitäten des Vereins
Seit der Gründung im Jahr 1992 hat sich das Tätigkeitsspektrum erweitert, neue Schwerpunkte kamen hinzu:

Ukrainische Samstagsschule
Der muttersprachlicher Ukrainischunterricht für Kinder und Jugendliche findet in Heidelberg statt.
Weitere Schwerpunkte sind:  Landeskunde, Geschichte, Literatur, Brauchtum und Kulturpflege.

Im Oktober 2009 wurde die ukrainische Samstagsschule "Nascha Schkola" (Unsere Schule) als Bestandteil des Vereins eröffnet. Aktuell (2020) sind knapp 60 Kinder angemeldet.

Veranstaltungsformate
Vorträge, Ausstellungen, Podiumsdiskussionen über ukrainische Geschichte, Kultur und andere relevante Themen, Workshop.

Kooperationen
mit kommunalen Institutionen der Stadt Heidelberg (Ausländermigrationsrat, Interkulturelles Zentrum, Internationaler Elternverein Heidelberg), mit dem "Internationalen Bauorden" und der „Kinderhilfe Ukraine Rhein-Neckar für Novograd-Volynskij e.V., Ludwigshafen“.

Teilnahme an Aktionen und Projekten der Stadt, wie Allianz der Vielfalt, Bildungslotse, Internationale Wochen gegen Rassismus, Interkulturelles Fest in Heidelberg.

Projekte
Flüchtlingszentrum "Dopomoha Dnipra" in der Stadt Dnipro, Ukraine. Seit Beginn des von Russland 2014 ausgelösten Krieges im Osten der Ukraine leistete unser Verein finanzielle und organisatorische Hilfe.
Humanitäre Hilfe und Spendensammlungen für Bedürftige in der Ukraine.

Aktivitäten unserer Mitglieder
Bereits vor einigen Jahren hat sich unsere Volkstanzgruppe "Malven" formiert, die den ukrainischen Volkstanz pflegt.
Die Väter der ukrainischen Samstagsschule haben sich dem Sport gewidmet und Anfang 2019 eine Fussballmannschaft gegründet.

Die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft Rhein-Neckar e.V. ist zwischenzeitlich auch zu einer Anlaufstelle für neu hinzugezogen Ukrainer (junge Familien, StudentInnen) in der Region geworden.

Unser Verein war auch Gründungsmitglied des Dachverbandes der Ukrainischen Organisationen in Deutschland e.V.
Die Gründungsversammlung fand im Oktober 2012 in Berlin statt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Wir verwenden keine Tracking Cookies.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.