16.-29. März 2015 Internationale Wochen gegen Rassismus in Heidelberg

In Heidelberg leben Menschen aus aller Welt friedlich zusammen. Das ist ein großartiger kultureller Schatz, den wir uns bewahren sollten.

Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister Heidelberg

In Heidelberg leben und arbeiten Menschen aus mehr als 160 Nationen aus aller Welt.

Die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft – Rhein-Neckar e.V. hat sich im multinationalen Ambiente der Stadt Heidelberg als kulturell aktiver Verein etabliert und in diesem Jahr an Aktionen im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ mit über 30 Heidelberger Migrantenorganisationen aktiv teilgenommen.

Die Internationalen Wochen wurden von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen mit dem Ziel, gegen Fremdenfeindlichkeit einzutreten. Das Interkulturelle Zentrum Heidelberg hat diese Aktion koordiniert.

10995352_858172360916812_7379039914916888396_o

Zur Malaktion unter dem Motto „ Heidelberg – eine Stadt für alle“ am13. März kamen sechs Kinder der ukrainischen DUG-Samstagsschule „Nascha Schkola“ ins Interkulturelle Zentrum, um gemeinsam mit mehr als 50 Kindern an ihren Kunstwerken zu arbeiten. Einige Kinder hatten bereits im Voraus ihre Bilder eingereicht, die Zuhause oder im Unterricht erstellt wurden. Die Arbeiten der Kinder wurden im Foyer bis Ende April 2015 ausgestellt..

Am Sonntag, 22 März beim „Global Brunch Welcome to Heidelberg“, einer Veranstaltung des Netzwerks „Allianz der Vielfalt“ des Interkulturellen Zentrums Heidelberg kamen Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen, um ihren Kulturkreises zu repräsentieren. Neben dem Frühstück – einer Art kulinarische Reise rund um die Welt und Livemusik – gab Kreativworkshops. Unser DUG-Vorstandsmitglied Natalia Samotos-Beirle hat in diesem Rahmen das Leben und Wirken des ukrainischen Philosophen Hryhorij Skoworda vorgestellt.

Mit einem Flashmob „RASSISMUS HAT VIELE GESICHTER“ – am 22. März nachmittags  wurden in der Hauptstrasse Passanten in vielen Sprachen, darunter auch in ukrainisch, auf die vielen Gesichter von Rassismus und Intoleranz aufmerksam gemacht. Die griechische Theatergruppe SYNThesis hat zusammen mit Freiwilligen anderen Nationalitäten (DUG vertrat Natalia Samotos-Beirle) diese Aktion konzipiert.

ard

Die ARD-Tagesschau berichtete über die Aktionen in Heidelberg im Rahmen der bundesweiten Wochen gegen Rassismus.